Über CEP Germany

Über CEP Germany

Das Counter Extremism Project (CEP) ist eine gemeinnützige, überparteiliche, internationale Organisation, die das Ziel verfolgt, der Bedrohung durch extremistische Ideologien entgegenzuwirken und pluralistisch-demokratische Kräfte zu stärken. Neben Büros in den Vereinigten Staaten verfügt CEP über Standorte in Berlin und Brüssel.

Die Aktivitäten von CEP werden geleitet von einer internationalen Gruppe ehemaliger Politiker, leitender Regierungsbeamter und Diplomaten. CEP finanziert sich aus Spenden von Privatpersonen und projektbezogenen Fördermitteln.

CEP übt dazu durch eigene Recherchen und Studien Druck auf finanzielle und materielle Unterstützungsnetzwerke von extremistischen und terroristischen Organisationen aus, arbeitet den Narrativen von Extremisten und Terroristen sowie ihren Rekrutierungstaktiken im Internet entgegen, entwickelt good practices zur Reintegration von Extremisten und Terroristen, und wirbt für effektive Regulierungen und Gesetze.

CEP befasst sich mit Extremismus in jeglicher Form – dazu gehören islamistischer Extremismus/Terrorismus als auch Rechts- und Linksextremismus/Terrorismus. Eine Analyse der verschiedenen Gruppen, mit denen sich CEP beschäftigt, finden sie hier.

Extremisten und Terroristen verbreiten ihre Ideologien und rekrutieren Menschen auf der ganzen Welt. Diese komplexe und dringliche Herausforderung kann nicht allein von Regierungen bewältigt werden. Auch gemeinnützige Organisationen der Zivilgesellschaft spielen eine wichtige Rolle im Kampf gegen diese Bedrohung.

TEAM CEP-BÜRO BERLIN

Dr. Hans-Jakob Schindler ist Senior Director von CEP und leitet das Büro in Berlin. Er ist zudem Mitglied des Beirates der Global Diplomatic Initiative in London, unabhängiger Direktor im Verwaltungsrat von Compliance and Capacity Skills International (CCSI) New York und Lehrbeauftragter der Akademie für SIcherheit in der Wirtschaft, Essen. Von 2013 bis 2018 war er Mitglied und Koordinator des ISIL, Al-Qaida and Taliban Monitoring Team des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen.

Alexander Ritzmann ist Senior Advisor von CEP. Er ist zudem Senior Advisor des Radicalisation Awareness Network (RAN) der Europäischen Kommission (DG HOME) und Associate Fellow bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP).

Marco Macori ist Research Fellow bei CEP. Seine vorherigen Stationen waren am Institute for Security and Safety (ISS) at the Brandenburg University of Applied Sciences, an der Technischen Hochschule Brandenburg, bei einem Beratungsunternehmen für internationale Unternehmenssicherheit und im Risk Management des Allianz-Versicherungskonzerns.

Sofia Koller ist Senior Research Analyst bei CEP. Sie unterstützt außerdem als Expertin u.a. das Radicalisation Awareness Network (RAN) der Europäischen Kommission und den Europarat. Von 2018 bis 2021 war sie Research Fellow bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Dort leitete sie das International Forum for Expert Exchange on Countering Islamist Extremism (InFoEx) im Bereich Distanzierungsarbeit.

CEP GERMANY – CONTACT:

For media and general inquiries please contact us at the following email address [email protected]

CEP GERMANY – SOCIAL MEDIA:

Twitter: @CEP_Germany
YouTube

Daily Dose

Extremists: Their Words. Their Actions.

In Their Own Words:

In that which has become, several members of The Base and and our closest comrades from Atomwaffen Division held a joint operation of winter survival training in our efforts to secure the existence of our people and a future for white children.

The Base, Telegram Jan. 30, 22
View Archive

CEP on Twitter